„Es wird nicht die gleiche Literatur sein“ Mieze Medusa, Schriftstellerin_Wien 1.8.2021

Literatur outdoors - Worte sind Wege

Liebe Mieze Medusa, wie sieht jetzt Dein Tagesablauf aus?

Der Winter war hart. Die wenigen Auftritte, die möglich waren, nur virtuell. Gleichzeitig ein großes Glück: „Du bist dran“ mein dritter Roman ist im Residenz Verlag erschienen und wurde rezensiert. Mehr als das, auch die anderen Menschen haben ihr Leben ins Internet verlegt und mich getagged, Mails geschrieben und erzählt, wie ihnen das Buch gefällt. Ich habe mich gelesen gefühlt, dafür sage ich danke. Das war ein großes Glück.

Aktuell ist mein Tagesablauf normalisierter: Ich habe Lesungen, ich moderiere, ich treffe Freund*innen. Das Besuchen von den Lesungen und Veranstaltungen anderer hat mir genauso sehr gefehlt, wie die eigenen. Dazu kommt, die Gastgärten machen mir die Entscheidung leicht: Selbst kochen oder essen gehen?

Was gleich geblieben ist, Markus Köhle und ich sind mehr als in den Jahren davor in der gleichen Stadt und in der gleichen Wohnung. Das ist sehr schön.

Mieze…

Ursprünglichen Post anzeigen 412 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s