Going full circle

Die offene Liste hat mich wieder. Offene Liste heißt, einfach zum Poetry Slam geben, Namen in den Hut werfen, auftreten. Keinen Termin in den Kalender eintragen, keine Gagen ausverhandeln, sondern: WILL SLAM FOR FUN.
So ganz aufgehört hab ich mit der offenen Liste eigentlich nie. Aber zwischen schreiben, veranstalten, stille post slam mieze medusaauftreten, netzwerken, bleibt manchmal einfach keine Luft für Will Slam For Fun. Manchmal will ich einfach nur daheim bleiben, eine Staffel Walking Dead schauen und der Wäsche beim Waschen zuhören. Dabei ist es wichtig, anzutreten, auch wenn es um nicht viel geht. Poetry Slam ist ein Spiel und der Spaß kommt mit dem Spielen. Aight?

Und es gibt was zu gewinnen. Applaus, Feedback, ein schöner Abend mit Gleichgesinnten. Und manchmal noch etwas. Beim Stille Poste Slam im Loft in Wien, z.B. hab ich ein Buch gewonnen. Einen Roman von Ludwig Roman Fleischer, erschienen im Sisyphus Verlag. Warum das so fucking bemerkenswert ist?

WP_20160218_13_33_02_Pro

2004 hat Ludwig Roman Fleischer Markus Köhle mit zur Frankfurter Buchmesse genommen, Markus hat dort „Letternletscho„, sein Stabreim-Abcetera präsentiert. Ein paar Jahre später hatte ich die Ehre, Markus und meine gemeinsame Slam Poetry CD „Sprechknoten“ bei der Frankfurter Buchmesse zu präsentieren, die erste Slam Poetry Publikation in Österreich, wenn ich mich nicht täusche, – und was die Frühgeschichte von Poetry Slam in Österreich betrifft, täusche ich mich selten. Seither sind Türen für mich aufgegangen, ein paar auch wieder cover_23_letschocovzu. Ich habe dort auf der Buchmesse Christian Berger vom Literadio kennengelernt. Und den Kontakt zum Milena Verlag geknüpft. Das das für mich sehr wichtig war, brauch ich wohl nicht extra erzählen!

Der Sisyphus Verlag ist toll! Nach wie vor. Klein, unkompliziert, mit Liebe zu den Büchern, die sie machen. Deshalb empfehle ich ihn weiter, wenn ich gefragt werde und jemand einen Verlag für sein Buch sucht. Deshalb hab ich mich gefreut, dass Pascal Optional sein Goldfisch-Komplott dort rausgebracht hat. Das Buch ist gut geworden und schön.
Circa 10 Jahre nach Sprechknoten gewinne ich Ludwig Roman Fleischers Roman auf dem Slam von Pascal und Fanny Famos. Ich freu mich ja immer, wenn ich ein Buch bekomme, aber da hab ich mich jetzt echt ganz besonders gefreut. Zwei seiner Romane, „Aus der Schule“ und „Weihnachten im Entzug“, haben mir gut gefallen, es ist höchste Zeit wieder einen Fleischer zu lesen. Und sowieso: Danke! Für die Szenearbeit ohne Scheuklappen!

Apropos: Szenearbeit ohne Scheuklappen! Heute hat Markus Köhle die Ehre, die Einleitung und das Gespräch mit Helmuth Schönauer in der Alten Schmiede zu führen. Helmuth Schönauer ist eventuell in Tirol bekannter als in Wien. Er ist Autor. Er ist in seiner Haltung kompromisslos. Keine Preise, keine Stipendien, keine Subventionen – sein Wahlspruch: »Schreiben, statt Ansuchen schreiben.«
Vor allem hat er aber alles rezensiert, was ihm zwischen die Finger gekommen ist. Keine Ahnung, wann er Zeit hat,  soviel zu lesen, aber er findet sie. Sucht nach Perlen. Gibt Feedback. Verschafft uns allen Öffentlichkeit.cover_72_schoenauer_bd_i_cover

Unter den unbekannten AutorInnen, die er früh rezensiert hat, waren z.B. Markus Köhle und Mieze Medusa. Gesagt hat er: „Hier handelt es sich um Wortschatzerweiterungen ersten Ranges. Manche Formulierungen schreien direkt danach, laut vorgelesen zu werden.“ Danke schön, wir sehen das auch so.

Jetzt sind Helmuth Schönauers gesammelte Rezensionen erschienen. Im Sisyphus Verlag. Und heute (22.2.2016) werden sie präsentiert. Schaut in die Alte Schmiede, lernen wir von denen, die so viel früher angefangen haben.

Und dann gehen wir alle zu einem Poetry Slam und schmeißen unseren Namen in den Hut. Zum Beispiel am Mittwoch zu textstrom, der Mutter aller Wiener Poetry Slams, ins rhiz. Offene Liste, hell yeah!

Ich grüße freundlich aus Venedig, wo ich gerade versuche, etwas zu schreiben, was hoffentlich nicht nur Helmuth Schönauer eine Rezension wert ist. In der Zwischenzeit stellt meine Fusspflegerin Fragen an das Universum!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s