24türen #4: Seawas, Grüssi, Salamaleikum & Kein Platz für Zweifel

Türchen Nummer 4, bitte beachtet die traditionelle Verwendung von hashtag aka Rautetaste um „Zahlen bei Nummerierungen kennzuzeichnen“ (Wikipedia). Diesmal ist meine Eigenbeteiligung recht minimal, eigentlich nur ein kleines Rapfeature auf einer großen Platte 🙂 Aber andererseits: 24 Romane hab ich einfach noch nicht geschrieben, gell!

Gerockt hat mich: Seawas, Grüssi, Salamaleikum von El Awadalla
Ein besonderes Schmankerl in der Jahreszeit, in der man sich beim U-Bahn-Fahren dem Wiener Gemüt in Bestform aussetzt. Für jede Wiener U-Bahnstation ein Dialog in Echtschreibung, dh, der Dialekt bzw. die Umgangsprache wird so niedergeschrieben, dass man den Text einfach laut lesen muss, schon versteht man ihn. Keine Angst also! So reden wir, so sind wir. Eigentlich alles gut, außer im Winter halt!

DSC09062

Mitgewirkt hab ich (ein bisschen) bei: Kein Platz für Zweifel von Yasmo
Naja, ein bisschen halt. Bei einem Track mit einer Strophe und einem halben Refrain. „Ich bin nicht immer einverstanden / manchmal hätt ich gern / ich könnte Weinkarten lesen und dabei die Welt erklären / das ist ein Veltliner / da geht’s lang zum Weltfrieden / so schmeckt ein Traminer / Armut lässt sich so besiegen….“ Was ich an Yasmo und Yasmin Hafedh und Miss Lead so toll find, lässt sich problemlos in den Anschlägen nachlesen!

Kaufinfos:
Seawas, Grüssi, Salamaleikum von El Awadalla
– Milena Verlag – ISBN 978-3-85286-221-7

Kein Platz für Zweifel von Yasmo bestellt ihr z.B. direkt im rufzeichen shop

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s